SolarWorld will den Rohstoff Lithium fördern und damit ein neues Geschäftssegment erschließen. Geplant ist mit der Förderung des Rohstoffs in zwei Jahren zu beginnen. Dafür hat sich der Solarkonzern schon die Rechte an der Förderung Lithiums rund um Zinnwald in Sachsen gesichert. Hier soll das größte Vorkommen an Lithium in ganz Europa liegen. In die Erforschung will der Konzern 5 Millionen Euro stecken. Wenn alles plangemäß verläuft, kann die Förderung in ca. 2 Jahren beginnen.

Ob dieses Geschäft mit dem Rohstoff Lithium lukrativ ist, bleibt abzuwarten. Besonders für die Weiterentwicklung von Batterien ist Lithium sehr attraktiv, da in Zukunft Elektroautos über Lithium Batterien betrieben werden sollen. Zur Zeit sind Aggregate mit Lithium jedoch noch sehr preisintensiv.

schollgymnasium © 2009 by SANOBA Suchmaschinenoptimierung Leipzig - Impressum