Die Vortragsreihe „Gemeinnützige Vereine und Steuern“ der sächsischen Finanzverwaltung ist heute in Freiberg fortgesetzt worden.

Der Sächsische Staatsminister der Finanzen, Prof. Dr. Georg Unland, hatte alle gemeinnützigen Vereine, für die das Finanzamt Freiberg zuständig ist, in die „Alte Mensa“ eingeladen. Rund 520 Vertreter von 330 Vereinen nutzten die Gelegenheit und informierten sich darüber, was steuerlich alles zu beachten ist, wenn z.B. ein Heimatverein ein Frühlingsfest ausrichtet oder ein Sportverein mit Trikot- oder Bandenwerbung Einnahmen erzielt.

„Die ehrenamtliche Arbeit der sächsischen Vereine ist wichtig für unsere Kultur und unsere Gesellschaft. Mit dieser Veranstaltung wollen wir über steuerliche und rechtliche Fragen aufklären sowie einen Beitrag zur Förderung unserer Vereine im Freistaat leisten. Dass wieder einmal so viele Vereinsvertreter unsere Einladung angenommen haben, zeigt, wie hoch der Informationsbedarf ist“, sagte Finanzminister Unland, der die Zuhörer in das Thema einführte. Im Anschluss an den Vortrag gaben die Ansprechpartner des Finanzamtes und des Finanzministeriums den Vereinen auch bei Einzelfragen umfassend Auskunft.

Im Zuständigkeitsbereich des Finanzamtes Freiberg gibt es über 830 gemeinnützige Vereine, die sich in den unterschiedlichsten Bereichen engagieren, darunter sind allein 210 Sportvereine.

schollgymnasium © 2009 by SANOBA Suchmaschinenoptimierung Leipzig - Impressum | Datenschutzerklärung