Grundsteinlegung für das modernste brennstoffanalytische Zentrum in Europa an der TU Bergakademie Freiberg

„In Freiberg haben wir heute den Grundstein für ein neues Kapitel der energietechnischen Forschung gelegt“, erklärte Sachsens Finanzminister Prof. Dr. Georg Unland auf der Grundsteinlegung für ein Laborgebäude am Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (IEC) der TU Bergakademie Freiberg. 

“Nur an diesem Institut wird eine der entscheidenden Zukunftstechnologien – von der Stoffanalytik bis zur thermochemischen Wandlung fossiler und biogener Energieträger – aus einer Hand angeboten. Dieses Alleinstellungsmerkmal stärkt den Hochschulstandort Freiberg, prägt Sachsen als Wissenschaftsstandort weiter aus und zeigt, wie zukunftsweisend die Staatsregierung in Forschung und Wissenschaft investiert“, erklärte der Minister auf der gemeinsamen Veranstaltung mit dem Rektor der TU Bergakademie, Prof. Dr. Bernd Mayer, sowie Vertretern des Wissenschaftsministeriums und der Bauverwaltung. Die Kosten des Vorhabens belaufen sich auf rund 7 Millionen Euro und werden mit Geldern aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) bestritten. Ende 2011 soll das Bauvorhaben unter der Leitung des Sächsischen Immobilien- und Baumanagements (SIB) abgeschlossen sein.

Der zweigeschossige Neubau hat eine Hauptnutzfläche von 1.500 Quadratmetern. Diese bieten Platz für Laboratorien, Büros für Lehre und Forschung, und Räumlichkeiten zur Auswertung von Forschungsergebnissen. Der Neubau entsteht auf dem Areal „Reiche Zeche“, gleich neben dem schon bestehenden Haus 1. Beide Gebäude sind über eine Glaskonstruktion miteinander verbunden. Äußerlich charakteristisch für den Neubau sind die geschichtete Fassade und die Fensterkonstruktion. Kombiniert werden beide über eine Fensterbandkonstruktion. Im Inneren des Gebäudes kommt Muschelkalk als Naturstein zur Geltung. Dies schafft eine gelungene Verbindung zur Bergbau-Region und zeigt darüber hinaus, dass Sachsen nachhaltig baut. Innovativ ist die Wärmeversorgung des Gebäudes über Geothermie.

schollgymnasium © 2009 by SANOBA Suchmaschinenoptimierung Leipzig - Impressum | Datenschutzerklärung